Lesepaten

Wenn jemand eine Patenschaft übernimmt, dann möchte er oder möchte sie etwas Gutes für jemanden anderes tun, auch etwas Verantwortung übernehmen.

Lesepaten möchten auch anderen etwas Gutes tun. Sie schenken unseren Schulkindern ihre Zeit, weil es ihnen Freude bereitet, etwas Sinnvolles mit Kindern zu tun und sie sprachlich zu fördern.

Lesepaten sind Erwachsene unterschiedlichen Alters. Sie sind seit 2011 verbunden durch das Projekt ‚LESEPATEN‘ der Bürgerstiftung Goslar.

Unsere Schule gehörte zu den ersten Grundschulen in Goslar, die an dem Projekt teilnahmen und wir sind seitdem ununterbrochen dabei. Im Moment lesen bei uns 4 Lesepaten mit den Kindern. Sie kommen jede Woche für je eine Stunde an einem festgelegten Tag. Die Arbeit der Lesepaten mit den Lesekindern ist eine effektive und nachhaltige Unterstützung der Kinder beim Lesenlernen.

Wie wird man denn Lese-Patenkind?

Die Klassenlehrkräfte unserer 2. Klassen schlagen Kinder vor, die dann ein Schuljahr lang mit ihrem Lesepaten oder ihrer Lesepatin lesen dürfen. Die Gruppen wechseln nicht und jeder Lesepate liest mit drei Kindern nacheinander.

Wie läuft so eine Lesepatenzeit ab?

Es geht sehr entspannt zu. Die Kinder suchen gemeinsam mit ihrem Paten ein Buch aus. Das können sie natürlich in unserer ‚Kleinen Bücherei‘ tun. Manchmal bringen die Kinder auch Bücher von zu Hause mit, die sie gerne mit ihrem Lesepaten gemeinsam lesen möchten.

Aus dem Buch wird dann abwechselnd vorgelesen. Natürlich tauschen sich beide dann auch über den Inhalt aus. Man muss ja auch wissen, ob der andere alles verstanden hat. Es kommt auch vor, dass man dann über etwas ganz anderes spricht, aber das gehört zu so einer Lesefreundschaft dann auch dazu. Auf jeden Fall gehört diese kleine individuelle Lesezeit von 20 Minuten einem Kind ganz alleine.

Die Kinder freuen sich meist schon auf die Zeit mit ihrem Lesepaten. Am Ende des Schuljahres haben die Lesekinder bisher immer als Anerkennung für ihre Ausdauer und ihren Erfolg von der Bürgerstiftung Goslar ein Buch oder Mitmach-Heft geschenkt bekommen.